< Hulda radelt wieder - Stadtradeln 2018
12.06.2018 19:47 Alter: 105 days
Kategorie: NEWS NEWS

Weniger Verpackungsmüll und gesunde Pausensnacks an der Hulda-Pankok Gesamtschule


Das Pausenangebot an Snacks gesünder zu gestalten und den Verpackungsmüll, insbesondere den Plastikmüll, zu reduzieren, das waren die Hauptanliegen des an der HPG in diesem Schuljahr gegründeten Arbeitskreises „Gesunder Kiosk“, welcher aus Schülern, Eltern, LehrerInnen und Vertretern des Mensa-Teams besteht. Zunächst einmal war es dem Arbeitskreis wichtig, Wünsche der Schülerinnen und Schüler in einer Umfrage zu ermitteln. Kurz vor Beginn der Neuerungen wurde die Schulgemeinde dann in einer Plakataktion für das Thema „Verpackungsmüll“ sensibilisiert und die neuen Produkte wurden intensiv beworben. Nachdem schon im Vorfeld die Auslagen des Schulkiosk dahingehend verändert wurden, dass gesunde Produkte und Obst in das direkte Blickfeld der Kunden gerückt wurden und die zumeist ungesundere „Quengelware“ nicht direkt sichtbar war, startete man mit großem Enthusiasmus am 02. Mai mit folgenden Neuerungen:

• Es gibt ein Becher-Pfandsystem „Cup for Cup“, Heißgetränke werden im Pfandbecher für 1€ ausgegeben. Ein Pappbecher kostet ab jetzt 30 Cent extra.
• Tütchen für Brötchen kosten 20 Cent extra.
• Die Schülerfirma bietet bald Butterbrotdosen an, mit denen das Brötchen sogar ohne Serviette entgegengenommen werden kann.

Sehr gut angenommen werden die meisten der neuen Pausensnacks:
• Wechselnde Frucht-Smoothies für 1,80€ im 100% biologisch abbaubaren Becher aus Maisstärke.
• Salat Bowl (Blattsalat der Saison, Mais, Möhren, Paprika) mit zwei verschiedenen Dressings für 2€ bzw. für 3€ mit Thunfisch oder Putenbruststreifen. Auch diese Verpackung ist 100% biologisch abbaubar.
• Ein Laugendreieck mit Rucola, Gurke, Tomate, Mozzarella und Rucola Pesto für 2,40€.
• Und schließlich für den großen Hunger: Das Baguette XXL (33 cm), z.B. belegt mit Kräuterfrischkäse, Salat, Gurke, Tomate, Käse Putenbrust und Balsamico-Creme für 3 €

Elke Gerharz vom Mensateam zieht ein positives Zwischenfazit: „Wir geben kaum noch Pappbecher aus und viele der neuen gesunden Produkte laufen wirklich gut. Ich bin sogar schon außerhalb der Schule auf unsere Aktionen angesprochen worden.“ Der Arbeitskreis will am Ball bleiben und sich nicht auf dem Erreichten ausruhen. Zu Beginn des kommenden Schuljahres trifft sich die Runde erneut und wird Aktionen für den Herbst und Winter planen.


Suche:

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

News nach Datum

September 2018
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30