< Hulda-Pankok gewinnt die Vorrunde der Bezirksmeisterschaft
19.05.2016 16:26 Alter: 4 yrs
Kategorie: Sport Sport

HPG beendet Bezirksmeisterschaft mit dem dritten Platz


Am Donnerstag, d. 12.5.2016, spielte die Fußballmannschaft der Hulda-Pankok-Gesamtschule in der Endrunde der Bezirksmeisterschaft in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2004/2005) in Remscheid.

Gegner waren die Elsa-Brandström-Realschule Essen,  die Leibniz-Gesamtschule  Duisburg sowie das Gymnasium   Rheindahlen  (Mönchengladbach)

Gleich im ersten Spiel gelang den Jungen der HPG ein seltenes Erfolgserlebnis. Durch den Gewinn des ungeliebten Technikwettbewerbes ging das Team mit einem 1:0-Vorsprung in das anschließende 20-minütige Spiel gegen Essen. In diesem Spiel erwies sich Essen als spielstärkerer Gegner, der seinen Spielfluss durch übergroße Härte und ständiges Reklamieren negativ beeinflusste. Die HPGler blieben davon nahezu unbeeindruckt und schafften es mit großem kämpferischem Einsatz den Vorsprung über die Zeit zu retten.

Der zweite Technikwettbewerb gegen Duisburg ging mit 0:1 verloren, sodass der Mannschaft nur ein schnelles Tor helfen konnte. Dieses wollte partout nicht gelingen, obwohl Chancen dazu da waren. So setzte ein Konter der Duisburger zum 0:2 die Jungen aus Bilk noch mehr unter Druck, die Abwehr wurde geöffnet, das 0:3 war die Folge. Als Kari das 1:3 erzielte, keimte noch einmal Hoffnung auf, die jedoch durch einen weiteren Konter zum 1:4 begraben wurde.

Das abschließende Spiel  war durch diese Niederlage für die HPG quasi bedeutungslos geworden, da durch den direkten Vergleich im Falle eines Essener Sieges gegen Duisburg, der wahrscheinlich war und sodann mit 4:0 auch entsprechend zustande kam, das Torverhältnis der drei punktbesten Mannschaften im direkten Vergleich den Ausschlag geben würde.

Nichtsdestotrotz spielten die Jungen der HPG mit großem Einsatz um den Sieg gegen Rheindahlen, nachdem man sich im Technikwettbewerb mit 1:1 vom Gegner getrennt hatte. Rheindahlen, das bis dato alle Spiele verloren hatte, wurde von den Düsseldorfern sofort in die Verteidigungsrolle gezwungen und kassierte folgerichtig bald das 1:2 durch Mick. In den folgenden Minuten zogen die Jungen der HPG durch Tore von  Nils und  Nick auf 1:4 davon. Durch leichtsinniges Verhalten in der Vorwärtsbewegung kam der Stadtmeister von Mönchengladbach zum Anschlusstreffer.           

Abschließend muss gesagt werden, dass die überflüssigen Gegentore im Spiel gegen Duisburg ein besseres Torverhältnis im direkten Vergleich Duisburg/Essen/Düsseldorf verhinderten, sodass die Düsseldorfer Jungen bei nur einer Niederlage und zwei Siegen „lediglich“ auf dem dritten Platz landeten. Da war mehr drin.

Gegenüber dem Vorrundenturnier war  das Spiel des Teams  der HPG durch zu viele Einzelaktionen geprägt. Die mannschaftliche Geschlossenheit fehlte. Zum Teil machten aber auch die ungewohnt hohen Temperaturen an diesem Donnerstagnachmittag den Jungen unterschiedlich schwer zu schaffen.

Der dritte Platz ist alles in allem aber ein Erfolg, der in diesem Maße nicht erwartet werden konnte.

L. Wagner



News nach Datum

April 2020
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30