< HPG-Team gewinnt die Stadtmeisterschaft im Volleyball
20.04.2016 21:37 Alter: 4 yrs
Kategorie: Sport Sport

Hulda-Pankok gewinnt die Vorrunde der Bezirksmeisterschaft


Hauchdünne Entscheidung

Bei der Vorrunde der Bezirksmeisterschaften Fußball in der WK IV (Klasse 5+6) traten die Jungen der HPG gegen die Stadtmeister aus Solingen((Humboldt-Gymnasium), Remscheid (Leibniz-Gymnasium) und Neuss (Norbert-Gymnasium) an.

Gespielt wurde nach dem Modus Jeder-gegen-jeden. Vor jedem Spiel wurde ein Technikdreikampf (Passen, Dribbeln, Torschuss) ausgetragen, dessen Gewinner mit 1:0-Führung in das anschließende Spiel über 1x20 Minuten ging.

Im ersten Wettkampf waren die Jungen der HPG zu verbissen und verloren alle Disziplinen des Technikwettbewerbes. Glücklicherweise gelang nach drei Minuten der Ausgleich durch Mick Beinhauer, der eine gute Vorlage von Alperen eiskalt gezielt in der rechten unteren Torecke versenkte. Die HPG dominierte das Spiel, konnte aber aus vier Großchancen kein Kapital schlagen. Diese schlechte Chancenverwertung war jedoch zum Teil den widrigen Platzverhältnissen geschuldet. Der Gegner, der mit zwei guten Spielern aus der Jugend zweier Bundesligavereine angetreten war, konnte sich aufgrund der kämpferischen Überlegenheit der Mannschaft aus Bilk keine einzige Torchance erarbeiten. Letztendlich blieb es beim 1:1. Die HPG hatte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen eigentlich starken Gegner niedergerungen.

Der zweite Technikwettbewerb gegen Neuss endete unentschieden, da die Spieler der HPG einen 2:0-Rückstand (Passen, Dribbeln) durch den Gewinn des Torschießens egalisieren konnten. Im Spiel war schnell klar, dass die Bilker Jungs das Spiel gewinnen wollten. Schnell gelang Nick Hageschulte die 2:1-Führung auf Vorlage von Mick. Nick war es auch, der das entscheidende 3:1 nach Vorarbeit von Ben erzielte. Nach dem 1:1 im ersten Parallelspiel zwischen Remscheid und Neuss war schnell klar, dass es ein knappes Endergebnis des Turnier geben würde. Ben machte es deshalb unnötig spannend, als er kurz vor Schluss einen Foulelfmeter verschoss. Den halbhoch platzierten Schuss konnte der Torwart entschärfen.

Solingen gewann auf Feld 1 gegen Remscheid mit 6:1. Nun war unsere Mannschaft gefordert. Der technikwettbewerb endete wiederum dank unserer Treffsicherheit mit 1:1. Obwohl einige Spieler schon glaubten, dass Solingen nicht mehr einzuholen sei, legte die Mannschaft los wie die Feuerwehr.Bald brachte Dennis Lehrmann die HPG-Farben auf Vorarbeit von Alperen mit 2:1 in Führung und erhöhte bald darauf. Vorarbeiter war wiederum Alperen. Beim 4:1 wurde Dennis von Mick bedient. Nach dennis‘ Hattrick war nun Nick Hageschulte an der Reihe. Ein kraftvoller Vorstoß von Kari Nowotzin brachte ihn in gute Schussposition zum 5:1. Beim 6:1 durch Nick kam die Vorlage von Mostafa. Den Deckel drauf machte Nick mit dem 7:1, als gKari mit einem weiteren Vorstoß große Lücken in die gegnerische Abwehr gerissen hatte.

Auf dem anderen Feld lief das entscheidende Parallelspiel zwischen Neuss und Solingen. Die unterlegenen Solinger kämpften wie die Löwen und konnten bis kurz vor Schluss das 1:1 aus dem Technikwettbewerb halten. Nach einem Torwartfehler fiel jedoch dummerweise das 2:1 für den härtesten Konkurrenten der HPG aus Solingen. Mehr als das 3:1 gelang Solingen jedoch nicht mehr.

Die HPG war mit einem Torverhältnis von 11:3 bei Punktgleichheit Sieger der Vorrunde, die enttäuschten Solinger waren „nur“ auf 10::3 Tore gekommen. Milo Vialon im Tor der HPG hatte kein Gegentor kassiert, dabei aber glänzend als „achter“ Feldspieler den HPG-Neuer gespielt.

Am 12.5.2016 geht es bei der Endrunde um den Einzug ins Landesfinale.

Für die HPG spielten: Nick Hageschulte 5 A, Milo Vialon , Ben Kronenberg 5 B, Thabani Lukusa-Milambu 5 C, Mick Beinhauer, Dennis Lehrmann, Ensar Poyraz, Mostafa El Shentenawy alle  6 B, Alperen Topak und Kari Nowotzin 6 D.

 

 

 

 

 



News nach Datum

April 2020
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30