< Maskenpflicht und Testungen
08.05.2022 10:40 Alter: 18 days
Kategorie: Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit

Zurück zur Zukunft


Die Pandemie ist noch nicht ganz überstanden. Aber nach zwei Jahren Corona-Blues ist es Zeit an die Zukunft zu denken. Distanzlernen und Teilpräsenz, Hygieneregeln und Covid-Testung, Querlüften und täglicher „Maskenball“ haben bei uns allen Spuren hinterlassen. Die HPG hat sich Gedanken gemacht, wie wir Verlorenes aufholen und Neues in Angriff nehmen können:

Teil 1: Bewegungskonzept – Spiel und Spaß auf dem Schulhof Trägheit macht trübe. Unsere Bewegungsfreiheit war das erste Opfer der Corona-Beschränkungen, besonders die jungen Schüler.innen haben darunter gelitten. Durch die Baumaßnahmen für die Nachbarschule sind die Außenanlagen für den Sportunterricht auch noch eingeschränkt. Deshalb wurde der Schulhof in Bewegungszonen aufgeteilt, in denen bestimmte Sportarten betrieben werden können, die Spielausleihe wird vom 9. Jahrgang betreut und auf der Wiese am Schulwald kann Badminton gespielt werden. Zusätzlich wurde ein Hallenangebot (Volleyball, Fußball, Basketball) für alle Abteilungen eingerichtet. „Wir wollen Bewegungsmangel der letzten Monate etwas auffangen, das kompensiert motorische Defizite und bringt mehr Ruhe in den Klassenraum,“ erklärt Sportlehrerin Sandra Hrsto den Gedanken des Bewegungskonzeptes.

Teil 2: Stille Pause – Stressfrei erholen Wer es in der Mittagspause ruhig angehen lassen will, der kann an unserem deutlich ausgeweiteten Angebot „Stille Pause“ teilnehmen. Für jeden Jahrgang gibt es einen Raum, wo die Schüler.innen sich mit „ruhigen“ Dingen beschäftigen: ein Buch lesen, lernen, spielen oder einfach nur „chillen“. Um ein Rücksichtsvolles Miteinander zu gewährleisten, übernehmen die qualifizierten „Koordinator.innen“ aus der Jahrgangsstufe die Aufsicht selbst.

Teil 3: Ankommen nach Corona – Boxengasse fürs Durchstarten Schulen haben mit die Hauptlast der Corona-Pandemie getragen. Je nach häuslichen Verhältnissen haben die Schüler.innen sehr unterschiedlich unter den Einschränkungen zu leiden gehabt. Mit dem Förderprogramm „Ankommen und Fördern nach Corona“ gibt das Land NRW den Schulen Gelegenheit, zusätzlich zum Regelunterricht Förderprojekte zur Kompensation einzurichten. Die HPG hat hier zwei Pädagoginnen eingestellt, um Kinder dabei unterstützen, Defizite in den Fächern Deutsch und Fremdsprachen aufzufangen.

Teil 4: Lernen statt Abhängen – neue Schüler.innen-Arbeitsplätze in der HPG Die Hygieneregeln haben ein großes Loch in die Freilern-Möglichkeiten an unserer Schule gerissen, die Nutzerzahl der Bibliothek musste stark eingeschränkt werden. Mit neu eingerichteten provisorischen „Lerninseln“ auf den Treppenhauspodesten, soll den Schüler.innen Gelegenheit gegeben werden, Freistunden sinnvoll zu gestalten.

 




News nach Datum

May 2022
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31