< Arrive & Join besucht mit den Teilnehmern des Opernprojektes die Oper Petruschka
14.06.2018 12:00 Alter: 188 days
Kategorie: NEWS NEWS

Besichtigung „unserer“ Schule


Acht ehemalige Mitschülerinnen des Helene-Lange-Gymnasiums, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Abiturjubiläum feiern, trafen sich am Samstag, dem 9. Juni 2018, vor dem Eingang der Hulda-Pankok-Gesamtschule, um noch einmal ihr früheres Schulgebäude zu  besichtigen. Die Schulleiterin Alexandra Haußmann hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, uns durch die Schule zu führen. Viele Erinnerungen wurden wach, als wir durch das Treppenhaus und die Flure gingen, wie Schülerinnen in einem Klassenzimmer Platz nahmen, über den Schulhof schlenderten und sogar das Lehrerzimmer betreten durften.

Ja, es hat sich viel in den fünf Jahrzehnten verändert. Hier ein paar Kostproben:
Die Helene-Lange-Schule war ein Gymnasium nur für Mädchen.
Der Unterricht erfolgte bis zum Abitur im Klassenverband, es gab keine Kurswahl.
Samstags hatten wir bis 12 Uhr Unterricht, dafür aber keinen Unterricht an Nachmittagen.
Außer den beiden Lehrern für katholische und evangelische Religion gab es nur Lehrerinnen.

Nach den Abitur-Klausuren ging der Unterricht bis zum Tag vor der mündlichen Prüfung ununterbrochen weiter, und wir wussten nicht, in welchem Fach / in welchen Fächern wir im Mündlichen geprüft würden.
Zur mündlichen Prüfung, die vor dem gesamten Lehrkollegium erfolgte (wirklich sehr aufregend!), erschienen wir im schwarzen Kleid.

Alles in allem ging es an unserer Schule sehr autoritär, streng und leistungsorientiert zu. Waren zu Beginn der Oberstufe 32 Schülerinnen in unserer Klasse, so waren es in der Oberprima (Jahrgangsstufe 13) nur noch 18! Diese 18 haben 1968 alle das Abitur bestanden. Von diesen Glücklichen haben nun acht – inzwischen ältere – Damen ihre Erinnerung auffrischen können und außerdem von Frau Haußmann interessante Informationen über das heutige Schulleben erhalten. Besonders gut hat uns die abwechslungsreiche schöne Gestaltung der Wände mit Werken aus dem Kunstunterricht gefallen. Und auch das „Klassenzimmer“ im Grünen ist etwas Besonderes!

Von Herzen wünschen wir den Schülern und Schülerinnen, dem Kollegium und der Schulleiterin Frau Haußmann frohes und erfolgreiches Schaffen in harmonischer Zusammenarbeit.   
             

 
                                                          
Für die Abiturientia des Jahres 1968

                                                           Dr.  Veronika Laufen


Suche:

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

News nach Datum

December 2018
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31