Schulleben > Ganztag > Arbeitsgemeinschaften


 Aktuell angebotene Arbeitsgemeinschaften anzeigen


Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schüler und Schülerinnen,
 

wir freuen uns Ihnen auf dieser und den nachfolgenden Seiten einen interessanten Einblick in die Vielfalt der Arbeitsgemeinschaften an der Hulda-Pankok-Gesamtschule zu vermitteln.


Arbeitsgemeinschaften sind ein wesentlicher Bestandteil des Schulprofils der Hulda-Pankok-Gesamtschule. Entsprechend der Zielsetzung von Ganztagsangeboten erweitern die Arbeitsgemeinschaften das Bildungsangebot der Hulda-Pankok-Gesamtschule auf eine vielfältige und interessante Weise. Das breite Angebot der Arbeitsgemeinschaften wird von einer großen Zahl bürgerschaftlich engagierter MitarbeiterInnen, Eltern, LehrerInnen, der Jugendhilfe und Vereinen mitgetragen.


Ablauf:

Alle Schüler der Klassen 5 und 6 wählen verpflichtend eine Arbeitsgemeinschaft. Den SchülerInnen stehen im Durchschnitt 20 bis 25 Arbeitsgemeinschaften zur Auswahl.


Die SchülerInnen der Klassen 5 und 6 haben eine im Stundenplan ausgewiesene AG-Stunde: jeweils mittwochs, von 14:45 Uhr bis 15:45 Uhr in der die meisten Arbeitsgemeinschaften stattfinden.


Im Jahrgang 8 besteht Teilnahmepflicht an einer weiteren Arbeitsgemeinschaft: SoVar – Soziale Verantwortung lernen. Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft ist es:
* die Jugendlichen zur Übernahme von Eigenverantwortung anzuregen,
* einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen zu leisten
* ihr Bewusstsein für die eigene Person im Zusammenspiel mit der Gemeinschaft zu schärfen.
In den Jahrgängen 7, 9, 10 und in der Oberstufe ist die Wahl einer Arbeitsgemeinschaft freiwillig. Nach der Wahl ist die Teilnahme allerdings Pflicht.

 

Wichtige Ansprechpartnerinnen:
* der Didaktische Leiter, der für den Ganztag verantwortlich ist
* die Schulsozialpädagogin, die die Arbeitsgemeinschaften plant, organisiert und für den Ablauf sorgt
* eine Lehrerin, die die Betreuung der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen während der AG-Zeit absichert

 

Olga Rogge

Fatema Nawaz-Kolbecher

Lehrerin

olga.rogge@schule.duesseldorf.de

ge.brinckmannstr@schule.duesseldorf.de

Arbeitsgemeinschaften

Liebe Eltern,

an der Hulda-Pankok-Gesamtschule werden fachliche und pädagogische Fragen sehr ernst genommen. Soziale Herkunft, familiäre Verhältnisse sowie Migrationshintergründe sollen daher nicht über den Bildungserfolg der Kinder und Jugendlichen entscheiden.

Alle unserer vielfältigen Arbeitsgemeinschaften fördern Emotionalität, Kreativität, Professionalität, Aktivität und natürlich die Selbstständigkeit und Verantwortlichkeit der Kinder. Seit Gründung der Hulda-Pankok-Gesamtschule werden auf Basis der personellen und terminlichen Möglichkeiten eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften eingerichtet, die möglichst den Neigungen der SchülerInnen entspricht und ihre Begabungen fördert.
 
Dass die Arbeitsgemeinschaften für unsere Schüler und Schülerinnen von hohem Niveau sind, zeigen die großen Erfolge und Teilnahmen der Schüler und Schülerinnen an den AG´s. Gut die Hälfte unserer fast 1000 Schüler und Schülerinnen nehmen mit großem Interesse, Eifer und Spaß an unseren Angeboten teil, wobei man erwähnen muss, dass die Teilnahme an den AG´s nach der 7. Klasse freiwillig ist. Die AG´s ermöglichen es unseren Schülern und Schülerinnen, Schule einmal ganz anders zu erleben, alternative Formen des Lernens auszuprobieren und neue Erfahrungen zu machen, für die im Pflichtunterricht weniger Platz ist.

Stichpunktartig werden im Folgenden die Grundsätze unserer Arbeitsgemeinschaften an unserer Schule kurz zusammengefasst:

    Schülerinnen und Schüler als auch die AG-Leiterinnen und AG-Leiter sollen Interesse und Freude an ihrer Arbeitsgemeinschaft haben.
    Schüler und Schülerinnen übernehmen Verantwortung für sich selbst und werden in diesem Entwicklungsprozess von Erwachsenen unterstützt und begleitet
    Arbeitsgemeinschaften fördert folgende Lernziele:
o    Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
o    Stärkung des Soziales Lernens
o    Begabtenförderung
o    Stärkung der Konzentration und Kooperation
o    Stärkung des Selbstständigen Lernens
o    Vermittlung der Freude am Lernen
o    Vermittlung der Schule als Lebensort
o    intensiviert schulischer Lernprozesse
    Die Arbeitsgemeinschaften stellen ein erweitertes Lernangebot dar
    Die Arbeitsgemeinschaften sind ein dynamisches Angebot. Es richtet sich nach den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler und den Kompetenz der AG-Leiterinnen und AG-Leiter.
    Arbeitsgemeinschaften sind eine Form der (Begabten-) Förderung.
    Schüler und Schülerinnen erhalten die Möglichkeit weitere  Talente und Interessen zu entdecken und diese gemäß des individuellen Tempo zu entwickeln und zu fördern.
    Die Arbeitsgemeinschaften bietet die Möglichkeit der Partizipation: Älteren Schülerinnen und Schülern können ihre individuelle Interessen und Talente an jüngere Schülerinnen und Schüler weitergeben. Dabei lernen sie Leitungskompetenzen und Verantwortung für andere zu übernehmen.
    Arbeitsgemeinschaften sind eine gezielte Interessen- und Talentförderung.


Falls Sie noch Fragen bezüglich der Arbeitsgemeinschaften haben, dann wenden Sie sich bitte direkt an mich!

Herzliche Grüße




Ruth Fischer
Dipl. Sozialpädagogin / Sozialwirtin (M.A.)

Suche:

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

News nach Datum

October 2017
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31