Chronik > 2001 - 2005 >

WP I Darstellen & Gestalten/ Jahrgänge 8, 9 und 10

Vergrößern durch Anklicken!

Sechs Tage ? sechs Farben, so der Titel. Schaut man sich das Logo und den Titel des Stückes genau an, so erkennt jeder schnell die Symbolik. Fasziniert betrachten wir die Farben des Herbstes mit seinen bunten Blättern, oder das Farbenspiel des Abendhimmels. Jeder Tag ist in seinen Farben anders. Farben bestimmen unser Leben, wir brauchen die Farben. Wir freuen uns über das Meeresblau im Sommerurlaub oder ärgern uns über das Braun des Haufens, in den wir getreten sind. Wir genießen den Spaziergang im grünen Wald, oder eine Abfahrt auf einer weißen Piste. Kurz: Was wäre unsere Welt ohne Farbe?

So betrachten wir einen kurzen Ausschnitt aus dem Leben des Malers Kleinteil. Nur sechs Tage seines Lebens. Aber kein Tag ist wie der andere. Trotz aller Vielfalt der Farben ist die Situation des Malers eher tragisch. Seine Frau ist vor kurzem gestorben, gerade erst ist er umgezogen. Also Chaos auf allen Ebenen, häuslich wie emotional. Die Bilder, Auftragsarbeiten, sind noch nicht fertig, Ideen hat er dazu kaum noch, aber er hat Nachbarn, Verwandte und Freunde, auch wenn sie manchmal nicht zum passenden Zeitpunkt erscheinen. Langsam, ganz langsam, versucht er den Alltag wieder in den Griff zu bekommen. Dass dabei natürlich alle helfen ist doch klar. Und dass dabei auch einiges schief geht ebenso! Der Maler versucht seine Stimmungen und Emotionen bildlich festzuhalten. Letztlich helfen ihm viele Menschen dabei, ohne es zu wissen. Diese und andere Einblicke in den allzu menschlichen Alltag des Malers Kleinteil werden wir erleben.

Plakat "6 Tage-6 Farben"

6-Tage_6_Farben_Plakat.pdf

77 K

Bildergalerie

Suche:

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

News nach Datum

January 2018
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31